Stichwortsuche


Liste der Artikel eines Tages


WITCH - die phonetische Suchhexe
Phonetische Suche


Empfehlungen:
Online Apotheke Seo Suchmaschine
Lastminute Reisen Aquarium LED



Heise Online
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*

Axel Roos Thema bei Extraklasse-Sommerfest des SVWeingarten

Sport | Artikel vom 25. 06. 2001


146
Hielten gestern rund 700 Besuchern im Festzelt bei guter Laune: Schlagersänger Tommy Steiner und Moderator Werner Schulze-Erdel (re.). Fotos (2): Venus

131
„Sag’ mal, Willi, kommt der Axel Roos jetzt zu uns oder nicht?“ - Vorsitzender Willi (links) und Trainer der ersten Mannschaft Helmut Behr im Zwiegespräch.

Von Marco Brückl

Weingarten. - Zwei Dinge wurden beim Sommerfest der Extraklasse des SV Weingarten klar: Die Kicker einschließlich Fan-Gemeinde verstehen es zu feiern, und die Vereinsspitze bemüht sich um die Dienste von Axel Roos, ehemaliger Elite-Klasse-Fußballer vom 1. FC Kaiserslautern. Vorsitzender Willi Behr traf sich zweimal mit Roos, am Donnerstag fällt die Entscheidung.

„Axel Roos steht für Ehrlichkeit, Engagement, Offenheit und Vereinstreue. Damit passt er veilleicht nicht ganz in das Schema der Bundesliga, aber sicherlich zum SVW. Wir sind im Gespräch mit ihm, aber wenn es nicht klappt, geht die Welt auch nicht unter“, sagte Willi Behr, der beim SV Weingarten auch die Manager-Position bekleidet.

Roos möchte Trainer im Jugendbereich werden, wobei es zu einem Engagement beim FK Pirmasens, dessen A-Jugend sich bis ins Endspiel um den Jugend-kicker-Pokal gegen das Pendant des VfB Stuttgarts spielte, als Trainer der A-Junioren nicht kam. Die Weingartener planen, die Diskrepanz zu beseitigen, die zwischen der ersten Mannschaft in der Fußball-Verbandsliga Südwest und der A-Jugend in der Pfalzliga zweifelsohne besteht. Da kommt ein Axel Roos als Fachmann und „Zugpferd“ gerade recht.

Nach zwei Gesprächen mit dem ehemaligen Bundesliga-Profi fällt am Donnerstag die endgültige Entscheidung, ob Roos sich den Weingartenern anschließt. Darauf wiesen Willi und Helmut Behr, Trainer des Verbandsliga-Dritten der abgelaufenen Saison gegenüber der Tagespost unisono hin.

„Viermal müsst ihr noch aufsteigen, dann seid ihr in der Bundesliga“, hatte sich Moderator Werner Schulze-Erdel über den SV Weingarten schlau gemacht. Beim Sommerradio von RPR zwei, das aus Weingarten gestern zwischen 16 und 18 Uhr live über den Äther ging, hielt Schulze-Erdel das Stimmungsbarometer ganz oben. Der Moderator, den man vom RTL-Familienduell aus dem Fernsehen kennt, bat Schlager-Star Tommy Steiner ebenso auf die Bühne wie dessen Kollegen Olaf Henning.

Zum Schlagertreff des Radiosenders kamen auch Claudia Eckert und ihre Tochter Sarah-Loreen (11) aus Kusel nach Weingarten. „Wir fahren der RPR-Sendung immer hinterher“, erklärte die 33-jährige Mutter. Im „Familienduell“ auf der Bühne wussten die beiden Kuseler die meisten Antworten auf die Fragen Schulze-Erdels, so dass sich die beiden Damen über zwei Eintrittskarten für das Pur-Konzert am 4. August in Koblenz, einen Regenschirm, eine Mütze und T-Shirts freuen konnten.

Bürgermeister Dr. Kurt Seibert durfte im Sendegebiet der Radiomacher hörbar Stellung zum Stadion-Neubau nehmen. In sechs bis acht Wochen erwarte der Gemeindechef die Verabschiedung des Bebauungsplanes, damit einem Umzug des SVW auf das Gelände am neuen Sportplatz alsbald nichts mehr im Wege stehe. Den SVW bezeichnete Seibert als Aushängeschild des Dorfes sowohl im Erwachsenen- als auch im Jugendbereich. Ein Lob von Willi Behr verdiente sich Organisator Achim Geißert, der auch dafür sorgte, dass bei der RPR eins-Party am Samstag rund 650 Gäste begeistert abtanzten und die Gewerbeschau mit zehn Firmen ein Erfolg wurde.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft beim SV Weingarten ehrte Willi Behr Hermann Ott, Rudolf Föhr, Otto Brodback, Emil Münch, Werner Ludwig Münch und Emil Wodo. Auf 40 Jahre innerhalb des SVW blicken Reinhold Löffler, Helmut Lehr, Heinz Büttner, Alfons Matzenbacher, Arnold Andres, Lothar Haas, Karlheinz Kaufmann, Edwin Lutz, Armin Föhr, Theo Höffle, Rudi Horix, Günter Ott, Herbert Hirth, Günther Wagner und Claus Hirth. Für 25 Jahre Treue zum SVW erhielten Lore Krebs, Michael Keller, Günter Krebs, Hartwin Schmitt, Kurt Hoffmann, Werner Gerstle, Dirk Forchheim, Ralf Schardt und Klaus Daniel eine Auszeichnung.

Das TapoArchiv - ein Service der SpeyerNet AG

suchticker.de - die Seo Suchmaschine
Seitenanfang Seitenanfang © 1999 - 2011 by SpeyerNet AG - Impressum - Immobilien in Speyer
[Startseite] Designed and hosted by SpeyerNet AG
Seitenanfang Seitenanfang